Bindestrich 2

Das Kunstprojekt Bindestrich 2 fand am 7. - 9. Mai 2010 statt. Es beinhaltete Ausstellungen, Aktionen und Festveranstaltungen entlang des Kunstweges Thal-Neuhaus-Scheffau.

Bindestrich 2 - ein Kunstprojekt

Ist war interaktives, grenzüberschreitendes Kunstprojekt der Gemeinden Sulzberg-Thal und Scheidegg-Scheffau

Das grenzüberschreitende Kunstprojekt "Bindestrich" der Gemeinden Sulzberg-Thal und Scheidegg-Scheffau war in jeder Hinsicht grenzüberschreitend. Vorhandene, erfahrene Grenzen sollten mit den Mitteln der Kunst aufgebrochen und in einen künstlerischen Dialog umgewandelt werden. Dabei arbeiteten junge Menschen mit Senioren, Einheimische mit Gästen, Einrichtungen mit Einzelpersonen, um nur einige Beispiele zu nennen. Dies alles diesseits und jenseits der Landesgrenze.

Der gestalterische Ausdruck wird in einem beide Gemeinden durchziehenden Kunstweg, fünf Kunsträumen und in verschiedenen Aktionen und Videoinstallationen gefunden.

Otto Zech, Künstler und Pädagoge aus Wuppertal und Jörg Oswald, Medienkünstler aus Berlin, sehen die Nachhaltigkeit des Projektes nicht nur in den entstehenden Kunstwerken, sondern in den dabei entstehenden zwischenmenschlichen Verbindungen, die beide als zentrales Kunstwerk des Projektes ansehen. So lautet der Titel auch "Netzwerkgestaltung durch Kunst". Die Idee zum Projekt kam ihnen aus eben einer solchen Verbindung, die beide seit Jahren zur Region und der Bevölkerung pflegen.

Im Oktober 2009 fanden einführende Veranstaltungen statt und auch erste Videos wurden unter Anleitung von Jörg Oswald produziert.

Zu den Akteuren zählten Schulen und Akademien aus Vorarlberg und dem Westallgäu, Vereine, Einrichtungen wie die Lebenshilfe Vorarlberg und Lindenberg/D usw.

Die Ergebnisse des miteinander Gestaltens wurden bei der gemeinsamen Festveranstaltung vom 7.-9. Mai 2010 vorgestellt.
Informationen gibt es in der Bindestrich Website von 2010 und die Bindestrich Fotosammlung gibt Eindrücke und Stimmung der Veranstaltung wieder.

Veranstalter

Das Kunstprojekt Bindestrich 2 wurde veranstaltet von den Gemeinden Sulzberg-Thal / Vorarlberg / Österreich und Scheidegg-Scheffau / Westallgäu / Deutschland.

www.sulzberg.at, www.thal.at, www.scheidegg.de

Das Kunstprojekt - Bindestrich hat in unserer Region eine wahre
Kunsteuphorie ausgelöst von unterschiedlichster Natur. Einen
grenzüberschreitenden Kunstweg entlang der idyllischen Rotach und
wegeverbindend die Orte Thal in Österreich / Vorarlberg und Scheffau in
Deutschland / Bayern, die durch ihre besondere Lage leicht erhaben über dem
Rotachtal liegen und so eine Blickbeziehung herstellen von herrüben und
drüben. Diese Idee, solche Verbindungen zu Visualisieren und gleichzeitig mit
Kunst zu verknüpfen, ist einzigartig. Die Region und ganz besonders der
Markt Scheidegg mit seinem Orsteil Scheffau freuen sich darauf und sind
gespannt was Kunst für Verbindungen schafft. Schaffen Sie mit machen Sie
mit.
Ulrich Pfanner, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Scheidegg



Das Kunstprojekt „-“ Bindestrich hat mehrere Besonderheiten; es wird unsere Kulturlandschaft, unsere alltägliche Lebewelt, durch im wahrsten Sinn Außergewöhnliches inszenieren. 
Die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen verschiedener Alterstufen bringt eine besondere Breite; die Verbindung der künstlerischen Kreationen durch einen Weg, der normalerweise mit dem Auto befahren oder in der Freizeit benützt wird, macht Alltägliches zu Besonderem;  dass über diesen Kunstweg eine Verbindung von zwei Nachbardörfern bewusst sichtbar gemacht wird, die zwar jahrzehntelange Beziehungen pflegen, deren Vertiefung jedoch entwickelbar ist, ist eine besondere Art der Verbesserung nachbarschaftlicher Beziehungen.
Auf beiden Seiten der Staatsgrenze, die bis in meine Jungendzeit noch ein Kribbeln beim Überschreiten ausgelöst hat, sind vielleicht die Schlagbäume in der Erinnerung noch lebendig; diese Grenzen können durch das Projekt „ – „ eine ganz andere Dimension bekommen, zum Beispiel dass es interessant ist über die Grenzen zu sehen …

DI Walter Vögel, Ortsvorsteher der Gemeinde Sulzberg - Thal



„Kunst irritiert und löst Diskussion aus – so wird es auch beim Kunstprojekt Bindestrich sein. Die Kunst ist freies ästhetisches Spiel, sie schafft die Trennung ab zwischen Form und Materie und hebt Grenzen auf. Nur so können wir versuchen, die Kunst zu verstehen. Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.“
Helmut Blank, Bürgermeister der Gemeinde Sulzberg - Thal


Grußworte

In den künstlerischen Veranstaltungen, Interaktionen und länderübergreifenden Aktionen, die Sie durchführen, sehe ich  einen sehr beachtenswerten und positiven Beitrag zu unserem gesellschaftlichen Zusammenleben. Insbesondere die vielen unterschiedlichen Akteure, die in Ihrem Projekt mitwirken, bilden eine bedeutende Grundlage für einen kulturellen und vielversprechenden Austausch, den ich als Europaabgeordneter sehr begrüße.

Markus Ferber, MdEP